2011 – unsere 40. Traubenernte

Capture d’écran 2011-12-10 à 10.25.30Liebe Freunde von Beudon,

Dieses Jahr 2011 war aussergewöhnlich punkto Klima mit einem extrem trockenen Frühling, dem wärmsten seit 1864, dem Beginn der offiziellen Messungen. Wir erlebten unsere 40. Traubenernte bei wunderbarem Wetter und besten Bedingungen vom 21. September – 5. Oktober. Die Weine beendeten auch sehr schnell ihre zweite Gärung und sind schon sehr schmeichelhaft.
Wie gewohnt seit 2003 wurden sie als authentische Terroirweine mit den eigenen Hefen, ohne Zuckerzusatz, ohne Filtrationen und Schönungen gekeltert.
Im Juli 1971 entdeckte und kaufte Jacques, als junger lediger Ing. agr., die ver- wahrloste Domaine de Beudon, gab seine Doktorarbeit und eine vielversprechende Karriere in der landwirtschaftlichen Forschungsanstalt von Changins auf. Dank dieser Entscheidung fanden wir uns und entschlossen uns begeistert in Beudon zu leben, eine Familie zu gründen und dieses kleine Paradies wieder zu beleben.

Den heutigen, hart errungenen Erfolg verdanken wir nicht nur unserer Arbeit und der unserer Angestellten, sondern auch der Hilfe unserer Familien und Freunde. Dieser 40. Geburtstag ist eine Etappe unseres langen Weges auf der Suche unsere landwirtschaftliche Arbeit Tag für Tag in Einklang mit der Natur zu entfalten. Wir haben noch viele Projekte die wir in dieser Hinsicht realisieren möchten. Wir sind froh, dass immer mehr Leute unsere Ideale teilen, unsere Pro- dukte für ihre Qualität schätzen und uns durch ihre Einkäufe unterstützen.

Auf unseren ersten Flaschen Beudon 1971 stand: «Dieser aussergewöhnliche Fen- dant, von der faszinierenden Domaine de Beudon, trägt in seinem Wesen den Geschmack dieses hochgelegenen Terroirs, das jeglicher Leichtigkeit trotzt.»Seither haben wir neue Rebsorten gepflanzt, einige interessante Neuheiten geschaffen, die sehr gefallen und unser Sortiment erweitert. Insgesamt, mit allen Jahrgängen, bieten wir über 30 verschiedene Weine an, eine Gaumenfreude für vielerlei Geschmäcker: Constellation: schöne Rotweinassemblage bestehend aus Pinot Noir, Gamay und Diolinoir; Schiller: dunkellachsfarbener Rosé gekeltert aus weissen und blauen Trauben wie ein Rotwein; Cuvée Antique: ein Fendant, der wie ein Rotwein gekeltert wird, wie früher im Wallis; Soleil de Beudon: Süsswein aus Riesling x Sylvaner Spätlese, je eine Barrique, 3 und 2 Jahre lang gekeltert bis im Herbst 2011. Die ausgezeichnete Oenologin Valentina Andrei pflegte und hegte mit viel Liebe, Zuneigung und Verstand diese zwei seltenen Weine im Keller un- serer Kollegin Marie-Thérèse Chappaz. Diese wunderbaren Soleil de Beudon sind mit den besten vergleichbar und ein wahres Geschenk für 40 Jahre ununterbrochene Bemühungen (nur in Kleinstmengen erhältlich).

Dieses Jahr bepflanzten wir östlich von Beudon auf der steilen Felswand die winzige, schwer erreichbare Parzelle “Les Ephèdres” mit Chambourcin, einer roten, resistenten Sorte. Werden wir mit diesem neuen Versuch so viel Erfolg ha- ben, wie damals vor 35 Jahren mit dem Riesling x Sylvaner, der schnell eine sehr beliebte Spezialität von Beudon wurde?
Liebe Freunde, wir danken Euch für die treue Unterstützung und möchten Euch mit unseren exzellenten Weinen und verschiedenen Säfte viel Freude brin- gen und wie gewohnt raten wir Euch BBB: Buvez du Bio — Buvez du Bon — Buvez du Beudon

Mit herzlichen Grüssen wünschen wir allen Frohe Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr!