Liebe Freunde von Beudon

Puh! Der Jahrgang 2014 ist im Keller und verspricht viel. Wir sind sehr erleichtert, denn bei den besonders grossen Schwierigkeiten dieses Jahres war das nicht unbedingt zu erwarten. Die Drosophilae Suzukii haben uns genötigt, ausserordentliche Massnahmen zu ergreifen, um nicht die ganze Ernte zu verlieren!

Die Weinlese war sehr aufwändig, besonders für bestimmte rote Rebsorten. Man musste die Beeren genau erlesen; das brauchte viel Zeit und Geduld. Mit dreimal mehr Arbeit erreichten wir dreimal weniger Ernte!

Im gleichen Jahr 2014 hatten wir aber das Vergnügen, unsere Weine sehr gut beurteilt zu sehen: „Vinum“, das schweizerische und europäische Weinmagazin, organisiert exklusive Degustationen. Ein sehr detaillierter Artikel über natürliche Weine erschien Ende 2013 auf deutsch und anfangs 2014 auf französisch. Die grossen Qualitäten unseres Diolinoir 2011 wurden hervorgehoben. Die Degustation der autochthonen Rebsorte des Wallis, Humagne Rouge, setzte unseren 2012er auf den dritten Rang, vor zahlreiche Spitzenweine der namhaftesten Walliser Keller. Und der Gipfelpunkt: in der Kategorie „Top Bioweine“ wählten die weinbegeisterten Leser des „Vinum“ unsere Petite Arvine 2012 zum besten weissen Biowein der Schweiz. Dass wir unsere Reben biodynamisch pflegen, hat sicher etwas mit diesem Resultat zu tun!

Am 21. September fand in der Comédie Genf die welschschweizer Première des Films „Résistance Naturelle“ von Jonathan Nossiter statt, präsentiert von „Food Focus“. Dieser vor Lebensfreude funkelnde Film zeigt biodynamische Winzerkollegen in Italien. Sie kämpfen wie wir für ihr Überleben und für die offizielle Anerkennung ihrer Arbeitsweise angesichts der zunehmenden Industrialisierung der Agrarwirtschaft. Zu diesem Anlass hat uns Jonathan eingeladen, seinen neuen Film (zehn Jahre nach seinem berühmten „Mondovino“) anzusehen und an der anschliessenden Diskussion teilzunehmen. Die sehr interessierten Zuschauer haben uns viele Fragen gestellt und wurden dann eingeladen, die Weine aus Italien und Beudon zu degustieren, die ihnen sehr zusagten.

Diese schönen Resultate im Wallis und in der Schweiz bekräftigen den Erfolg, den wir im Ausland haben. Die Nachfrage nach unseren Weinen kommt aus immer entfernteren Ländern. Wir exportieren den Beudon nicht nur nach Europa und Amerika, sondern auch nach Australien! Diese Markterweiterung steht zwar im Gegensatz zu unserer Philosophie,
aber sie erlaubt uns, Ehre für unser Land einzulegen, indem wir „in vino veritas“ die ausgezeichnete Qualität der Weine aus unserem Terroir erweisen.

Wir ziehen es allerdings vor, unsere Produkte näher bei uns abzusetzen. Deshalb bedanken wir uns bei Ihnen besonders dafür, dass Sie uns unterstützen, indem Sie unsere Weine wählen! Und wir raten Ihnen weiterhin: Buvez du Bio Buvez du Bon Buvez du Beudon!

Unsere nächste Degustation (mit Verkauf): Offene Türen 14. – 16. Mai 2015.

Ce message est également disponible en : Allemand